german arabic english francais italiano russian turkish

Wenn der Wunsch nach einem Kind in Erfüllung geht, ist
dies für die Eltern ein wunderbares Geschenk und einer der
schönsten Erfahrungen des Lebens.

Auf dem Weg dahin möchten wir Ihnen zur Seite stehen.

Häufig gestellte Fragen


Warum zu uns ins Kinderwunsch Centrum München?

Seit 1984 haben wir uns ganz auf die Behandlung der Kinderlosigkeit spezialisiert. Die fortschreitende medizinische Entwicklung erfordert eine enge räumliche Verknüpfung der beteiligten medizinischen Fachgebiete. Deswegen haben wir bereits 1996 die Münchner Arbeitsgemeinschaft für Reproduktionsmedizin MAR gegründet. Mit dem Umzug 2003 in unser extra für diese Anforderungen erbautes  Kinderwunsch Centrum konnten wir dies endgültig verwirklichen. So können wir Sie mit unserem freundlichen und kompetenten Team in einer entspannten Atmosphäre begleiten.

Warum betrifft das gerade Sie?

Man schätzt, dass in Deutschland 15%, d.h. etwa zwei Millionen Paare, längerfristig oder auf Dauer ungewollt kinderlos sind. Ob die Zahl der Betroffenen wirklich zunimmt, lässt sich schwer erfassen. Auf jeden Fall entscheiden sich aber immer mehr Paare für eine Behandlung, weil die Therapie der Kinderlosigkeit kein Tabu mehr ist. 

Gibt es eine Zunahme der ungewollten Kinderlosigkeit?

Die Kinderlosigkeit hat viele Ursachen. Sie liegen sicher auch in der Veränderung unserer gesellschaftlichen Verhältnisse. Heute ist es für viele Paare selbstverständlich, erst im Anschluss an die Berufsausbildung oder während der Berufstätigkeit Kinder zu bekommen. 1970 waren nur 10% der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes älter als 30 Jahre, 2005 waren es bereits mehr als 30%. Mit zunehmendem Alter nimmt aber die Fruchtbarkeit der Frau ab.

Sind beide Partner betroffen?

Ja. Der unerfüllte Kinderwunsch ist immer ein „Fall für zwei“, ein Problem, das beide Partner in gleichem Maße betrifft und das nur gemeinsam gelöst werden kann. Daher ist es auch verständlich, dass die Suche nach den Ursachen bei Ihnen beiden erfolgt. Letztlich trägt aber oft die Frau die „Hauptlast“ der Behandlung und ist auf einen verständnisvollen Partner angewiesen. Auf vier Schultern verteilt wird jede Last auch gleich viel kleiner.

Gibt es eine Erfolgsgarantie?

Mit dem Hinweis auf unsere inzwischen mehr als 30jährige Erfahrung und die Zertifizierung seit 1996 wollen wir Ihnen zeigen, wie wichtig es uns ist, Sie auf höchstem Niveau und mit der bestmöglichen Qualität zu behandeln. Eine Garantie für den Erfolg kann es dabei zwar nicht geben, aber die inzwischen über 10.000 Kinder allein nach einer IVF-Behandlung sind der Grund, warum wir uns mit zu den führenden Zentren zählen dürfen.

Gibt es eine sanfte Behandlung?

Die Antwort hierzu ergibt sich aus Ihren Wünschen und allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Unser Ziel ist es, mit Ihnen zusammen eine individuelle Lösung zu finden, die immer anstelle einer standardisierten Therapie steht. So kann z.B. auch  bei einer nur leichten Hormonbehandlung mit „weniger“ durchaus „mehr“ erreicht werden. In besonderen Fällen ist auch ganz ohne Hormonspritzen die künstliche Befruchtung im natürlichen Zyklus möglich. Jede medizinische Behandlung wird aber die Gefühle und den Körper immer in irgendeiner Art und Weise beanspruchen und jeder Mensch empfindet dies anders.

Bin ich zu alt oder gibt es eine Altersgrenze?

„Man ist immer so alt, wie man sich fühlt" - dieser Spruch, den man sich sicher gerne mal sagen lässt und der so auch seine Berechtigung hat, könnte auch als Überschrift für die Frage nach der Altersgrenze bei der Kinderwunschbehandlung stehen. Etwas überspitzt könnte das aber auch bedeuten, dass man "nie" zu alt für eine Aufgabe ist, wenn man sich ihr noch gewachsen fühlt. Mit dem Alter von 42-45 Jahren ist aber meist die Grenze erreicht, bis zu der eine Kinderwunsch-behandlung noch Sinn macht.

Was bedeutet die Einheit "Körper - Mensch - Partnerschaft und Familie"?

Neben der rein naturwissenschaftlich-medizinischen Betrachtungsweise sollten wir niemals das Zusammenspiel mit den anderen, an unserem Wohlbefinden beteiligten Bereichen außer Acht lassen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind in den letzten Jahren immer besser geworden, trotzdem gibt es Grenzen, insbesondere dann, wenn evtl. Körper und Seele nicht im Gleichklang stehen. Aber auch hier wollen wir Sie nicht allein lassen und bieten Ihnen Orientierungshilfen zu gesprächstherapeutischen oder begleitenden, komplementären Therapieformen an.

Andere Wege:

Häufig kann auch ein operativer Eingriff die Fruchtbarkeit wieder herstellen, so dass der Eintritt einer Schwangerschaft auf natürlichem Weg möglich wird. Auch hierauf haben wir uns spezialisiert und führen entsprechende Operationen mittels Bauchspiegelung und in speziellen Fällen auch mittels Operationsmikroskop durch.

 

Tipps und wichtige Empfehlungen für Sie