german arabic english francais italiano russian turkish

Wenn der Wunsch nach einem Kind in Erfüllung geht, ist
dies für die Eltern ein wunderbares Geschenk und einer der
schönsten Erfahrungen des Lebens.

Auf dem Weg dahin möchten wir Ihnen zur Seite stehen.

Tipps zur Gewichtsreduktion

Hilfe, ich bin zu dick!

Es ist seit langem bekannt, dass Übergewicht nicht nur im allgemeinen der Gesundheit schadet, sondern mit zunehmenden Maße auch die Fruchtbarkeit negativ beeinflusst; zudem ist bei einer Kinderwunschbehandlung auch an mögliche Probleme in der späteren Schwangerschaft zu denken - und diese sind bei Übergewicht ebenfalls gehäuft.

Die meisten Übergewichtigen wissen das. Und meistens haben Sie auch schon viele Versuche hinter sich, Ihr Gewicht zu reduzieren.

Und viele leiden nicht nur unter dem Übergewicht an sich, sondern auch unter den ständigen Ermahnungen; auch von ärztlicher Seite. Auch das ist uns bekannt und wir werden versuchen hier einen gemeinsamem Weg zu finden.

Tipps zum Abnehmen

Die Tipps sind so vielfältig wie das Papier geduldig ist, auf dem sie geschrieben sind. Geheimrezepte oder gar teure Wundermittel gibt es nicht.

Aber versuchen Sie, bei allem was Sie hören oder lesen, zusätzlich die folgenden Punkte zu beherzigen.

  • Nur wenig essen hilft viel.
  • Ihr Magen steuert die Esslust. Und jede Lust ruft nach mehr.
  • Geben Sie Ihrem Magen also mehr bzw. viel; nämlich viel Wasser (Wasser hat zwar wenig Geschmack, aber dafür keine Kalorien.)
  • 32mal kauen war früher eine viel verbreitete Regel und bedeutete nichts anderes als langsamer zu essen.
  • Reduzieren Sie die Speisen, die den Insulinspiegel in die Höhe treiben, nämlich vor allem Kohlehydrate und auch Fette. Hohe Insulinspiegel machen Hunger! Essen Sie weniger, aber öfter!
  • Treiben Sie Sport. Das ist nicht nur gesund, sondern lenkt Sie auch vom Hunger ab.
  • Suchen Sie sich Hobbys und Ablenkungen.
    Wer nur herumsitzt und nichts zu tun hat, gibt dem Körper die Chance "ihm etwas zu tun zu geben": nämlich zu essen.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen gerne weitere Hilfe durch kooperierende Spezialisten/Innen. Fragen Sie uns danach, gegebenenfalls werden wir Sie auch darauf ansprechen.

Ganz besonders, wenn es um Ihre Schilddrüsenfunktion geht.

Immerhin gibt es bestimmte hormonelle Situationen und Veranlagungen, in denen es tatsächlich einmal „Drüsen“ sind, die das Übergewicht steuern und das Abnehmen so schwer machen. Die von uns durchgeführten Hormonbehandlungen sind es übrigens nicht. Zwar erhöhen die Östrogene die Durchlässigkeit der Gefäße, was zu einer vermehrten Wassereinlagerung von etwa zwei Kilogramm führen kann. Doch diese Wassereinlagerungen verschwinden wieder und setzen sich sicher nicht in zusätzliches Fettgewebe um.

Insofern sind es in aller Regel halt doch nicht die Drüsen, die für das Übergewicht verantwortlich sind, sieht man einmal von den „Speicheldrüsen“ ab.

<<     < zurück     weiter >