Wir sind stolz zu den führenden Kinderwunsch-Zentren in Europa zählen zu dürfen.

Wir begleiten Sie mit all unserer Erfahrung.

Seit 1984 haben über 10.000 Kinder durch unser Team das Licht der Welt erblickt.

Unsere Raüme
Unsere Leistungen

Die Seele

Wir leben in einer Zeit des rasanten technischen Fortschrittes. Alles erscheint möglich und machbar, wenn der Mensch nur will. Und dennoch stoßen wir immer wieder an unsere Grenzen.

Die Fortpflanzung

Mit Beginn der Geschlechtsreife (Pubertät) bildet die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) der Frau vermehrt zwei für die Eireifung und den Eisprung absolut notwendige Sexualhormone aus ...

Sterilitätsursachen

Von Kinderlosigkeit sprechen wir, wie schon gesagt, wenn ein bis zwei Jahre nach Beendigung der Empfängnisverhütung keine Schwangerschaft eingetreten ist. Woran liegt das?


Behandlungsmethoden

Jede Kinderwunsch-Behandlung ist für uns eine hohe Verantwortung und bedeutet bei jedem Schritt, immer die Chancen mit den Risiken abzuwägen. Dazu sind vor allem die Ultraschall- und Hormonkontrollen während der Stimulation notwendig.

Behandlungsablauf

Die nachfolgenden Ausführungen sind für Ihre Planung während der Behandlung wichtig. Wir wollen Ihnen damit helfen, dass Sie in etwa eine Vorstellung davon entwickeln können, mit welchem Zeitaufwand Sie in dem Behandlungsmonat zu rechnen haben.

Die Medikamente

Die Medikamente, die wir zur Förderung der Eireifung und natürlich auch bei der IVF-Behandlung einsetzen, haben alle ein gemeinsames Ziel. Sie verstärken die Funktion Ihres Eierstocks.


Risiken

Keine Risiken, dafür aber eine hundertprozentige Erfolgsaussicht - das gibt es nirgendwo. Insbesondere nicht bei einem so komplexen Vorgang wie der IVF-Behandlung. Die Risiken und Chancen stellen wir Ihnen im Überblick zusammen.

Versicherung/Kosten

Die Untersuchungen, die die Gründe einer ungewollten Kinderlosigkeit herausfinden sollen, sind grundsätzlich Kassenleistung. Dies gilt auch für evtl. notwendige Operationen (Ausnahme: freiwillig herbeigeführte Sterilisation).