Muss man überhaupt noch operieren, wo es doch die künstliche Befruchtung gibt?

   Diese eigentlich ironisch gemeinte Frage hört man gar nicht so selten und auf sie gibt es, wie in so vielen Fällen, nicht immer eine einfache Antwort. Für uns kann die Antwort nur heißen, dass wir uns darum bemühen wollen, den Weg zu finden, „wie es für Sie am leichtesten, einfachsten und auch schönsten und schonendsten ist, zu einem eigenen Kind zu kommen". So kann - um nur ein Beispiel zu nennen - nach früher erfolgter Eileiterunterbindung oder anderweitigem Eileiterverschluss eine mikrochirurgische oder auch endoskopische Operation im Einzelfall sogar sinnvoller als eine „künstliche Befruchtung" sein. Es gibt also - wie so oft - die berühmten vielen Wege die zum Ziel führen können und wir wollen uns zusammen mit Ihnen auf die Suche danach begeben.