Follikelpunktion

Jede Follikelpunktion ist ein operativer Eingriff und bringt daher auch mögliche Risiken mit sich.

Da die Punktion mit einer Nadel von der Scheide aus in den Eierstock erfolgt (um so aus den Follikeln die Eizellen abzusaugen), kann es auch zu Verletzungen der Nachbarorgane (Harnblase, Darm, Blutgefäße) kommen. Dieses Risiko ist jedoch äußerst gering.

Auch bei der Narkose gibt es einige (allerdings noch deutlich seltenere) Risiken. Hierzu geben Ihnen gerne unsere Anästhesistinnen Auskunft.